Notfälle

SOS bei Hitze

Die Haut Ihres Kindes ist sehr empfindlich und fünf Mal dünner als die eines Erwachsenen. Aus diesem Grund bekommen Kinder wesentlich schneller einen Sonnenbrand. Besonders der Kopf eines Kindes muss vor zu viel Sonne geschützt werden.

Bis zum ersten Lebensjahr sollte die pralle Sonne komplett vermieden werden und auch danach sollten Sie Ihr Kind vor zuviel praller Sonne schützen, denn es kann u.a. zu folgenden Sofort-Schäden kommen:

  • Sonnenbrand
  • Sonnenstich
  • Hitzeerschöpfung (oder auch Kollaps)
  • Hitzschlag

Verliert Ihr Kind durch zu viel Sonne das Bewusstsein oder ist  sehr geschwächt, dann rufen Sie sofort den Notarzt an.

Tipps zur Vorbeugung an heißen Sommertagen:

  • Ihr Baby sollte immer im Schatten bleiben.
  • Vermeiden Sie besonders die Mittagssonne.
  • Setzen Sie Ihrem Kind immer einen Sonnenhut auf, wenn es draußen spielt.
  • Cremen Sie Ihr Kind wiederholt mit spezieller Sonnencreme für Kinder ein (mindestens den Lichtschutzfaktor 30).
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Kind genügend trinkt, am besten Wasser oder ungesüßten Tee.
  • Dunkeln Sie während einer Autofahrt immer die hinteren Fenster ab.
  • Lassen Sie Ihr Kind niemals alleine im Auto.
     
Notfallrufnummer(n): 
Notarzt/ Feuerwehr:

Quelle:
Diese und weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und der Kinderärzte im Netz.

(Stand August 2016)