Notfälle

Verbrennen/Verbrühen

Wenn Ihr Kind sich verbrennt, müssen Sie schnell handeln.

Eine Verbrennung ist für ein Kind noch schmerzhafter als für einen Erwachsenen, denn die Haut eines Kindes ist viel dünner.  Seien Sie sich daher der Gefahr durch Hitze (z.B. kochendes Wasser) bewusst und machen Sie Ihr Zuhause kindersicher!

Falls es trotzdem zu einer Verbrennung kommt und Sie sich zu 100% sicher sind, dass es sich nur um eine kleine Verletzung handelt, können Sie Ihr Kind selbst versorgen.

Wenn dies nicht der Fall ist, dann rufen Sie bitte sofort den Notarzt. Fahren Sie auf keinen Fall selbst ins Krankenhaus. Bereits wenn mehr als 10% der Hautoberfläche eines Kindes betroffen ist, kann es kritisch werden.

Um den Schweregrad einer Verbrennung zu beurteilen, gibt es eine Grad-Einteilung.

Notfallrufnummer(n): 
Notarzt/ Feuerwehr:

Quelle:
Diese und weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und bei den Kinderärzten im Netz.
(Stand August 2016)